Kleine Unternehmen: Bereiten Sie sich auf Mobiles Marketing vor

4_milliarden_handysAls Martin Cooper im Jahr 1973 mit dem ersten Handy telefonierte, konnte niemand vorhersehen, wie alltäglich und fortschrittlich die neue Technologie Jahrzehnte später sein würde. Die Zahl der weltweit genutzten Mobiltelefone geht heute in die Milliarden. Deshalb wundert es auch nicht, dass Firmen diese zur Umsatzsteigerung nutzen möchten und Mobiles Marketing zu ihren Werbemaßnahmen hinzunehmen.

Denn mit dem schnellen Fortschritt der mobilen Technologien und der weltweiten Akzeptanz von Smartphones hat sich die Kommunikation der Anwender verändert – und damit auch die Art, wie Kunden mit Unternehmen interagieren. Das gilt für große Konzerne genauso wie für kleine Firmen. Studien zeigen allerdings, dass zahlreiche kleine Firmen noch kein Mobiles Marketing nutzen – und damit viele ihrer Kunden vernachlässigen.

Warum Sie Mobiles Marketing für Ihre Werbung und Umsatzsteigerung einsetzen und was Sie dabei auf jeden Fall beachten sollten, zeigen wir Ihnen hier:

• Kunden und Interessenten suchen auf ihren Handys oft nach lokalen Geschäften, etwa Restaurants, Clubs oder Läden. Stellen Sie sicher, dass Sie keinen potenziellen Kunden an Mitbewerber verlieren – machen Sie Ihre Firma mit einer Homepage im Web sichtbar.

• Der Handymarkt wächst weiterhin rasant und damit steigen auch Ihre Chancen, neue Kunden per Mobilem Marketing zu erreichen. Etwa durch SMS-Kampagnen oder SMS-Gutscheine.

• Handys und Smartphones überholen langsam PCs. Stellen Sie sicher, dass Ihre Internet-Inhalte auch für mobile Geräte angepasst und zum Beispiel auf Smartphones gut darstellbar sind.

• SMS-Nachrichten sind nach wie vor eine der bevorzugten Kommunikationsmethoden. Ermöglichen Sie Ihren Kunden den Kontakt mit Ihnen per SMS – zum Beispiel durch eine Kurzwahlnummer mit automatischem Informationsservice („Schicken Sie INFO an 85550…“).